UA-32550732-1
 

Arztpraxis Uwe Scharf

Hausarzt, Internist und Kardiologe

Gefässdoppler (CW-Doppler)/ Knöcheldruckmessung 



  

Mit einer speziellen Ultraschallsonde (sogenannte Stift-Sonde) und Untersuchungstechnik kann die Durchgängigkeit der Beinarterien untersucht werden. Die so genannte Knöcheldruckmessung erfolgt bei Verdacht auf eine peripher arterielle Verschlusskrankheit (=Schaufensterkrankheit). Ein weiteres Einsatzgebiet stellt der bisher hier nicht merklich erkrankte Patient dar, der aber Gefässveränderungen/Durchblutungsstörungen in anderen Gefässgebieten bereits hat). Ähnlich der Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern liefert diese Untersuchung in der Vorbeugung von Herzinfarkt und Schlaganfall wichtige Erkenntnisse. Das Vorhandensein einer oftmals nicht bekannten Gefäßerkrankung kann nachgewiesen werden. Hieraus ergibt sich im Fall die Empfehlung zur vorbeugenden Einnahme gefässschützender Medikamente, Cholesterinsenker sowie weiterer Untersuchungen und Massnahmen.