UA-32550732-1
 

Arztpraxis Uwe Scharf

Hausarzt, Internist und Kardiologe

Ultraschall Schilddrüse



Eine vorhandene Vergrösserung oder auch Verkleinerung der Schilddrüse, Schilddrüsenknoten, Veränderungen der Durchblutung können mit Hilfe von Ultraschall nachgewiesen werden.

Die Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse ist auch eine wichtige Methode zur Verlaufskontrolle bei bekannter Schilddrüsenerkrankung.

Die Ultraschall-Untersuchung der Schilddrüse sollte durchgeführt werden bei:

  • —Familiärer Vorbelastung (u.a. Schilddrüsenknoten)

  • —Emotionalen Schwankungen

  • —Haut- und Haarproblemen

  • —Hirnleistungsstörungen (u.a. Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit)

  • —Müdigkeit

  • —Immunschwäche

  • —auffälligen Laborbefunden, zwecks differentialdiagnostischer Beurteilung

  • —Stoffwechselstörungen

  • —Über- bzw. Untergewicht

  • —Zustand nach Radiojodbehandlungen

  • —Zustand nach Schilddrüsenoperationen

 Die Ultraschall-Untersuchung der Schilddrüse ermöglicht den Nachweis von:

  • —Kropf (Struma)

  • —Missbildungen

  • —Organfunktionsstörungen (bei Verdacht auf Schilddrüsenüber- und -unterfunktion)

  • —Organveränderungen (u.a. Entzündungen, Knoten, Tumoren, Zysten)